Handball-Champions-League : Flensburg chancenlos gegen Ciudad Real

Der Flensburger Lasse Boesen fällt und verliert den Ball. Foto: Malte Christians dpa/lno
Der Flensburger Lasse Boesen fällt und verliert den Ball. Foto: Malte Christians dpa/lno

Debakel für die SG Flensburg-Handewitt: Im Viertelfinale der Champions-League kassierte das Team im Hinspiel gegen Ciudad Real eine 24:38 (8:19)-Pleite und steht vor dem Aus.

Avatar_shz von
23. April 2011, 11:01 Uhr

Zum Rückspiel in Spanien müssen die Flensburger am 1. Mai antreten. Der Sieger qualifiziert sich für das erste Final Four in der Geschichte der "Königsklasse", das in Köln ausgetragen wird.Die Flensburger standen in der Campushalle auf verlorenem Posten.
Sie fanden nie zu ihrer Linie und gerieten gegen den abwehrstarken Tabellenzweiten der Liga Asobal schon frühzeitig hoffnungslos in Rückstand. Den Einheimischen gelang kaum etwas, dem dreimaligen Champions-League-Sieger nahezu alles. Mit zunehmender Tordifferenz ging dem Bundesligisten auch die Motivation verloren.
Bereits in der Gruppenphase des laufenden Wettbewerbs hatten sich beide Teams gegenübergestanden. Das Heimspiel vor zwei Monaten gewannen die Schleswig-Holsteiner mit 25:23. In der Gesamtrechnung beider Rivalen verzeichnen die Deutschen lediglich drei Siege in elf Begegnungen.
(dpa, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen