Champions League : Erfolgreiche Spätschicht: SG Flensburg-Handewitt besiegt FC Porto mit 36:29

Avatar_shz von 30. September 2020, 22:49 Uhr

shz+ Logo
Überragende zweite Halbzeit: Lasse Möller traf nach der Pause acht Mal.

Überragende zweite Halbzeit: Lasse Möller traf nach der Pause acht Mal.

Vor allem die Neuzugänge glänzen beim dritten Sieg der Flensburger Handballer im dritten Champions-League-Spiel.

Flensburg | Was für ein toller Champions-League-Abend für die Handballer der SG Flensburg-Handewitt. Sie feierten Mittwochabend zu später Stunde einen 36:29 (15:15)-Erfolg gegen den FC Porto und bauten ihren Traumstart in Gruppe A – angeführt von ganz starken Neuzugängen – auf 6:0 Punkte aus. Leuchtende Flensburger Augen verursachte  auch die Rückkehr der Fans in...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen