Topclub hat Probleme : Die Alarmglocken läuten bei der SG Flensburg-Handewitt

Jannik_Schappert_8449.jpg von 20. September 2021, 18:11 Uhr

shz+ Logo
Maik Machulla grübelt, wie er mit seiner Mannschaft die kommenden Wochen bestreiten soll.
Maik Machulla grübelt, wie er mit seiner Mannschaft die kommenden Wochen bestreiten soll.

Die von Ausfällen geplagte SG wandelt auf einem schmalen Grat zwischen Erfolgshunger und Realismus.

Flensburg | Eine Derby-Niederlage tut der SG Flensburg-Handewitt immer weh. Das 23:33 am Sonntag beim Deutschen Handball-Meister THW Kiel schmerzte jedoch besonders – zu leicht hatte es der THW nach der Pause. Trainer Maik Machulla war sichtlich frustriert, dass er am Ende einer sieglosen Woche mit dem Unentschieden gegen Erlangen sowie den Niederlagen gegen Barce...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen