Handball : Dezimierte SG Flensburg-Handewitt verliert Test in Holstebro

Avatar_shz von 18. August 2021, 20:30 Uhr

shz+ Logo
SG-Neuzugang Aaron Mensing (r.) erzielte gegen seine ehemalige Mannschaft Holstebro sieben Treffer.

SG-Neuzugang Aaron Mensing (r.) erzielte gegen seine ehemalige Mannschaft Holstebro sieben Treffer.

31:35 in Dänemark / Deutscher Vizemeister noch ohne Olympiateilnehmer

Holstebro | Die SG Flensburg-Handewitt hat am Mittwoch Abend ihr erstes Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Handballsaison verloren. Der deutsche Vizemeister, der mit nur drei Profis (Marius Steinhauser, Anton Lindskog, Aaron Mensing) angetreten war, unterlag beim dänischen Erstligisten TTH Holstebro mit 31:35 (16:14). Die meisten Olympia-Teilnehmer der Flensburger sind noch bis zum konmenden Montag in Urlaub. Kreisläufer Johannes Golla war zum individuellen Training in Flensburg geblieben, Torhüter Benjamin Buric und Linkshänder Franz Semper wurden noch geschont. Vor 1200 Zuschauern hatte die SG mit zahlreichen Nachwuchskräften dennoch einen guten Start und führte bereits mit 10:3. Dabei gefiel der Youngster-Rückraum mit Oscar von Oettingen, Mikael Helmersson und Mensing mit einem beherzten Auftritt. Danach fanden aber zunehmend die Gastgeber ins Spiel. Nach der Pause dominierten die Dänen und landeten noch einen verdienten Sieg. Beste SG-Werfer waren Steinhauser (7/1), Mensing (7/2) und von Oettingen (7)....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen