Handball-Bundesliga : Chancenlose SG Flensburg-Handewitt verliert 28:33 beim SC Magdeburg

Jannik_Schappert_8449.jpg von 17. Oktober 2021, 16:00 Uhr

shz+ Logo
Im Würgegriff des SC Magdeburg: Jim Gottfridsson (Mitte) und die SG Flensburg-Handewitt.

Im Würgegriff des SC Magdeburg: Jim Gottfridsson (Mitte) und die SG Flensburg-Handewitt.

Für die Flensburger war es die sechste Niederlage in den letzten neun Pflichtspielen.

Magdeburg | Für die Handballer der SG Flensburg-Handewitt gab es am Sonntag beim SC Magdeburg nichts zu holen. In Anbetracht der Umstände, mit denen der Vizemeister zu kämpfen hat, war die 28:33 (13:18)-Niederlage beim frisch gebackenen Club-Weltmeister und mit 14:0 Punkten neuen Bundesliga-Spitzenreiter keine Überraschung. Von den letzten neun Pflichtspielen in L...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen