Handball-Bundesliga : TBV Lemgo schafft Sensation bei der SG Flensburg-Handewitt

Jannik_Schappert_8449.jpg von 21. Februar 2021, 17:40 Uhr

shz+ Logo
In Schieflage: Magnus Röd und die SG Flensburg-Handewitt schafften gegen Lemgo nur ein Unentschieden.
In Schieflage: Magnus Röd und die SG Flensburg-Handewitt schafften gegen Lemgo nur ein Unentschieden.

Nach 44 Bundesliga-Heimsiegen in Folge sichert Mads Mensah der SG gegen Lemgo gerade noch ein 27:27-Unentschieden.

Flensburg | Bis Sonntag war vielen Handballern der SG Flensburg-Handewitt das Gefühl eines Bundesliga-Punktverlusts in der Flens-Arena unbekannt. 44 Heimsiege hatte die Mannschaft von Maik Machulla seit dem 26. Dezember 2017 (27:27 gegen Hannover) gefeiert. Die fabelhafte Serie beendete der TBV Lemgo Lippe, der sensationell einen Punkt aus der Flensburger Festung ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen