Handball-Champions-League : SG Flensburg-Handewitt lässt Dinamo Bukarest hinter sich

Avatar_shz von 17. November 2021, 22:12 Uhr

shz+ Logo
Teitur Einarsson kommt zum Wurf.
Teitur Einarsson kommt zum Wurf.

Das Team von Maik Machulla besiegt den rumänischen Traditionsclub mit 37:30 und gibt die Rote Laterne in Gruppe B ab.

Flensburg | Den Rückenwind aus der Bundesliga genutzt und auch international zu einem kleinen Höhenflug angesetzt: Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben in der Champions League den zweiten Sieg in Folge eingefahren und im Kampf um ein Achtelfinal-Ticket Boden gutgemacht. Der deutsche Vizemeister besiegte in der Flens-Arena den rumänischen Meister Dinamo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen