33:30-Sieg gegen SC Magdeburg : SG Flensburg-Handewitt hält Bundesliga-Titelrennen offen

Avatar_shz von 02. Juni 2021, 20:40 Uhr

shz+ Logo
Harter Kampf: Simon Hald (re.) und Johannes Golla (2. v. li.) machen Magus Gullerud mit vereinten Kräften fest.
Harter Kampf: Simon Hald (re.) und Johannes Golla (2. v. li.) machen Magus Gullerud mit vereinten Kräften fest.

Flensburg gewinnt das Topspiel und rückt wieder bis auf einen Punkt an den THW Kiel heran.

Flensburg | Die SG Flensburg-Handewitt hat eine weitere schwere Hürde im Titelrennen der Handball-Bundesliga genommen und bleibt dem Spitzenreiter THW Kiel auf den Fersen. Dank einer überragenden zweiten Halbzeit vor 125 Zuschauern gewann der Vizemeister am Mittwochabend ein hochklassiges Duell mit dem Tabellendritten SC Magdeburg mit 33:30 (13:16). Weiterlesen: S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen