Handball-Bundesliga : Frustrierender Schlussakt für die SG Flensburg-Handewitt

Avatar_shz von 12. September 2021, 19:36 Uhr

shz+ Logo
Versteinerte Mienen: Wenig Begeisterung auf der SG-Auswechselbank, vorn Trainer Maik Machulla.
Versteinerte Mienen: Wenig Begeisterung auf der SG-Auswechselbank, vorn Trainer Maik Machulla.

Nur 27:27 (13:12) in eigener Halle: In der Handball-Bundesliga verlor die SG Flensburg-Handewitt überraschend einen Punkt gegen die HC Erlangen.

Flensburg | Verlorener Punkt, verletzter Spieler, vermisste Fans: Die Bundesliga-Heimpremiere verlief für die Handballer der SG Flensburg-Handewitt keinesfalls nach Wunsch. Das 27:27 (13:12) gegen den HC Erlangen muss nicht nur wegen des kassierten Ausgleichs in letzter Sekunde als bitter und unnötig gewertet werden. „Wir haben den Sack einfach nicht zugemacht“, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen