Handball-Champions-League : Endstation Viertelfinale: SG Flensburg-Handewitt scheidet aus

Avatar_shz von 19. Mai 2021, 22:30 Uhr

shz+ Logo
Neun Mal erfolgreich: SG-Kreisläufer Johannes Golla.
Neun Mal erfolgreich: SG-Kreisläufer Johannes Golla.

Der 33:29 (14:16)-Sieg im Rückspiel gegen Aalborg Handbold reichte nicht aus, um das Final Four in Köln zu erreichen.

Flensburg | Sie gaben nicht auf, sie kämpften unermüdlich – doch am Ende war für die Handballer der SG Flensburg-Handewitt wieder im Viertelfinale der Champions League Endstation – zum fünften Mal in den letzten sechs Jahren. Das 33:29 (14:16) gegen Aalborg war am Mittwochabend zu wenig, um die 21:26-Hypothek aus dem Hinspiel zu tilgen. Der dänische Meister zog z...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen