zur Navigation springen

Handball-Champions-League : SG Flensburg-Handewitt unterliegt 23:26 in Barcelona

vom

Bester Werfer der SG, die mit 11:11 Punkten Vierter der Gruppe A bleibt, war Bogdan Radivojevic mit sechs Toren.

shz.de von
erstellt am 26.Feb.2017 | 21:20 Uhr

Flensburg | Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben die fünfte Niederlage in der Vorrunde der Champions League kassiert. Am Sonntag verloren die Norddeutschen mit 23:26 (12:14) beim spanischen Meister FC Barcelona. Bester Werfer der SG, die mit 11:11 Punkten Vierter der Gruppe A bleibt, war Bogdan Radivojevic mit sechs Toren. Für Spitzenreiter Barcelona (22:2) erzielte Valero Rivera vier Treffer.

Gegen die Katalanen standen die Norddeutschen schon frühzeitig unter Druck. Erst in der zehnten Minute gelang Rechtsaußen Radivojevic das erste Feldtor für die SG, die dann aber deutlich besser in Fahrt kam. Hampus Wanne glich zum 8:8 (20.) aus. Großes Manko der Flensburger war die Chancenverwertung.

Immer wieder scheiterten die Spieler von Trainer Ljubomir Vranjes an Pfosten, Latte oder dem guten Barcelona-Keeper Gonzalo Perez de Vargas.

Auch nach dem Seitenwechsel dauerte es mehr als zehn Minuten bis zum ersten Flensburger Tor. Dank der Paraden von Torhüter Kevin Möller hielt der Gast die Niederlage vor den 3500 Zuschauern im Palau Blaugrana noch in Grenzen.

Die SG wird nicht sofort nach Flensburg zurückkehren. Mit einem Sieg im Auswärtsspiel am Mittwoch beim TSV GWD Minden soll auf der verlängerten Heimreise die Tabellenführung in der Bundesliga verteidigt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen