Handball-Bundesliga : SG Flensburg-Handewitt gewinnt Saisonstart in Minden

Flensburgs Holger Glandorf sicherte seiner Mannschaft mit neun Treffern den Sieg.
Flensburgs Holger Glandorf sicherte seiner Mannschaft mit neun Treffern den Sieg.

GWD Minden unterliegt den Flensburgern mit 31:28, dabei führten die Ostwestfalen in der ersten Halbzeit mit vier Toren.

shz.de von
25. August 2018, 23:04 Uhr

Minden | Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt ist mit einem Sieg in die 53. Bundesliga-Saison gestartet. Das Team gewannen am Samstagabend bei GWD Minden mit 31:28 (18:15). Der Titelverteidiger schob sich damit vorerst auf den zweiten Tabellenplatz.

 

Nach dem Umbruch mit sechs Abgängen und sechs Zugängen fehlte es den Flensburgern an Spielfluss. Wie bei den jüngsten Niederlagen im Supercup vor wenigen Tagen gegen Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen (26:33) und in einem Test gegen den Erzrivalen THW Kiel (22:31) mangelte es der SG in Minden zunächst an Stabilität und Spielverständnis.

Die Ostwestfalen führten bereits mit vier Toren (19. Minute). Sowohl in der Abwehr des Meisters mit dem neuen Torhüter Torbjoern Bergerud als auch im Angriff lief es holprig. Dennoch schafften die Flensburger die Wende, weil die Mindener sich zu viele technische Fehler im Angriff leisteten.

 

In der zweiten Halbzeit zeigte der zweite neue Flensburger Torhüter, der Bosnier Benjamin Buric, einige Paraden. Sein Teamkamerad Holger Glandorf war mit neun Toren bester Torschütze. In Minden hatten die Flensburger aber auch schon in der Vorsaison Probleme. Damals hatte das Team knapp mit 24:23 gewonnen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen