zur Navigation springen

Handball : Rhein Neckar Löwen und SCM feiern dritte Siege

vom

Die Rhein Neckar Löwen und der SC Magdeburg führen in der Handball-Bundesliga mit dem jeweils dritten Sieg die Tabelle an.

Die Badener gewannen wie erwartet bei GWD Minden mit 30:20 (14:12) und übernahmen den Spitzenplatz. Das 29:27 (12:12) des SCM gegen den Titelkandidaten SG Flensburg-Handewitt war dagegen eine echte Überraschung.

Die Mannschaft von Trainer Frank Carstens zeigte vor 5239 Zuschauern gegen den Supercup-Gewinner eine starke Leistung. Unter den Augen von Bundestrainer Martin Heuberger war Andres Rojewski mit sechs Treffern der beste Magdeburger Schütze. Spielmacher Marko Bezjak steuerte fünf Tore bei. Beim Vizemeister aus dem Norden, der im vierten Spiel seine erste Niederlage kassierte, ragte Nationalspieler Holger Glandorf heraus. Der Linkshänder im rechten Flensburger Rückraum warf sieben Treffer.

Minden kämpfte gegen die Rhein Neckar Löwen zwar tapfer, aber eine knappe Viertelstunde vor dem Ende war die Partie zugunsten des Vorjahresdritten entschieden. Der führte in der 47. Minute mit 20:15, ließ sich dann nicht mehr überraschen und schraubte das Ergebnis weiter in die Höhe. Uwe Gensheimer war mit zehn Treffern der beste Schütze beim Gewinner. Für die Gastgeber erzielte Sören Südmeier acht Feldtore.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Sep.2013 | 21:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen