Unfall mit Motorroller : Melsungens Kapitän Müller bricht sich Knöchel

Fällt längere Zeit aus: Michael Müller von Handball-Bundesligist MT Melsungen.
Foto:
Fällt längere Zeit aus: Michael Müller von Handball-Bundesligist MT Melsungen.

Nach einem Verkehrsunfall muss Handball-Bundesligist MT Melsungen längere Zeit auf Kapitän Michael Müller verzichten.

shz.de von
06. September 2017, 10:26 Uhr

Der 32 Jahre alte Rückraumspieler hat sich laut einer Mitteilung des Tabellensechsten den Knöchel gebrochen, als er unweit seiner Wohnung in Kassel mit dem Motorroller verunglückte. Müller muss nun sechs Wochen lang eine Unterschenkel-Fuß-Orthese tragen, eine Operation ist nicht vorgesehen.

«Dass ich jetzt länger ausfalle, stimmt mich mehr als traurig. Klar, ich habe möglicherweise Glück im Unglück gehabt, aber das ist momentan nur ein schwacher Trost», sagte Müller. «Vor allem, weil dieser Unfall mir auch jetzt noch völlig unerklärlich ist.»

Auch sein Zwillingsbruder Philipp, der sich im Spiel gegen Gummersbach eine Schultereckgelenksprengung zugezogen hatte, fehlt Melsungen vorerst.

Pressemitteilung

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert