EM-Qualifikation : „Kackspiel“: DHB-Team siegt mit Mühe in Bosnien-Herzegowina

Avatar_shz von 29. April 2021, 18:30 Uhr

shz+ Logo
Sebastian Heymann (r) setzt sich gegen den Bosnier Vladimir Vranjes (21) durch und kommt zum Wurf.
Sebastian Heymann (r) setzt sich gegen den Bosnier Vladimir Vranjes (21) durch und kommt zum Wurf.

Das EM-Ticket hatten die deutschen Handballer schon vorher sicher. Auch deshalb müht sich die DHB-Auswahl zu einem hart erkämpften Sieg in Bosnien-Herzegowina. In den Gedanken von Bundestrainer Gislason spielt ohnehin schon ein anderes großes Turnier die Hauptrolle.

Sportska Dvorana Bugojno | Die Freude über den 19. Sieg in der EM-Qualifikation in Serie hielt sich bei den deutschen Handballern in Grenzen. Den mühsam erkämpften 26:24 (15:15)-Erfolg in Bosnien-Herzegowina hakte die DHB-Auswahl schnell ab, aus Sorge vor neuen Corona-Infektionen ging es schon kurz nach der Partie wieder per Charterflieger zurück in die Heimat. „An guten ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert