DHB-Pokal : HSV Hamburg knapp am Pokal-Coup vorbei

petersen_holger- (2).jpg von 06. Oktober 2021, 21:36 Uhr

shz+ Logo
Abgehoben: HSV-Shooter Azat Valiullin zieht aus dem Rückraum ab.
Abgehoben: HSV-Shooter Azat Valiullin zieht aus dem Rückraum ab.

28:29 – Starke Hanseaten scheiden unglücklich gegen die Füchse Berlin aus.

Hamburg | Aus der Traum von der Final-Four-Teilnahme im eigenen Wohnzimmer: Wenn im kommenden April in der Barclaycard- Arena zum letzten Mal die legendäre Endrunde um den deutschen Handball-Pokal steigt, wird Lokalmatador HSV Hamburg nur eine Zuschauerrolle inne haben. Die Mannschaft von Trainer Torsten Jansen unterlag am Mittwoch den Füchsen Berlin mit 28:29 (...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen