zur Navigation springen

Topliga mit zwölf Teams : HBL-Chef Bohmann: Handball-Europaliga frühestens ab 2020

vom

Die Einführung einer Europaliga im Handball ist nach Ansicht von Bundesliga-Geschäftsführer Frank Bohmann frühestens ab der Saison 2020/21 möglich.

shz.de von
erstellt am 17.Sep.2017 | 18:26 Uhr

«Die Rahmenterminkalender bis dahin sind gemacht», sagte Bohmann im TV-Talk von Stefan Kretzschmar auf Sky Sport News HD und stellte klar: «Unter den jetzigen Rahmenbedingungen wird es nicht funktionieren.»

Die Europäische Handball-Föderation (EHF) erwägt künftig eine Topliga mit zwölf Teams, die in einer Meisterrunde mit Hin- und Rückspielen gegeneinander antreten. Die besten acht Mannschaften spielen danach in der K.o.-Phase ab Viertelfinale den Gewinner aus. Dies würde eine Mehrbelastung von bis zu sechs Spielen pro Saison bedeuten.

«Es wird sicher Veränderungen in der Champions League geben», erklärte Manager Thorsten Storm bei Sky, «aber die sind noch nicht ausgereift.» In der Bundesliga sei «längst der Grad der Überbelastung erreicht».

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert