Terminnot in der Handball-Bundesliga : Handballer wollen Entscheidungen am grünen Tisch vermeiden

Avatar_shz von 10. Februar 2021, 16:24 Uhr

shz+ Logo
Meisterentscheidung auf sportlichem Weg? Das hoffen nicht nur die Handballer der SG Flensburg-Handewitt (Simon Hald und Lasse Möller) und des THW Kiel (Steffen Weinhold).

Meisterentscheidung auf sportlichem Weg? Das hoffen nicht nur die Handballer der SG Flensburg-Handewitt (Simon Hald und Lasse Möller) und des THW Kiel (Steffen Weinhold).

Die Vertreter der 1. und 2. Liga haben sich auf eine sportliche Fortführung der Handballsaison verständigt.

Kiel/Flensburg | Die Handball-Bundesliga will trotz der Terminnot durch Corona bedingte Spielausfälle Entscheidungen am grünen Tisch unbedingt vermeiden. Darauf haben sich am Mittwoch die Vertreter der 1. und 2. Liga in einer Online-Sitzung verständigt. „Die Meinung war ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen