WM in Ägypten : Nur Zwölfter: Enttäuschendes Ende für deutsche Handballer

petersen_holger- (2).jpg von 25. Januar 2021, 22:27 Uhr

shz+ Logo
Festgemacht: David Schmidt (rechts) kommt hier nicht an Polens Maciej Gebala vorbei.
Festgemacht: David Schmidt (rechts) kommt hier nicht an Polens Maciej Gebala vorbei.

Die deutschen Handballer trennen sich 23:23 von Polen und schließen die WM als Zwölfter ab.

Kairo | Ende schlecht, alles schlecht. Na ja, dieser Spruch beschreibt nicht ganz die Gefühlslage, mit der die deutschen Handballer sich aus Ägypten verabschieden – aber in großen Teilen schon. Denn der zwölfte Rang und damit das schlechteste Abschneiden in der deutschen WM-Historie stellt eine herbe Enttäuschung dar. Gensheimer, Golla und Co. besteigen am Di...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen