zur Navigation springen

Dagur Sigurdsson : Handball-WM in Frankreich: Das ist der erweiterte Kader

vom

Drei THW Kiel - Spieler und einer von der SG Flensburg-Handewitt sind bei der Handball-WM dabei.

Berlin | Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat am Montag seinen erweiterten Kader von 28 Spielern für die WM in Frankreich nominiert. Noch vor Weihnachten will er das Aufgebot auf 18 Spieler reduzieren, mit denen er in die WM-Vorbereitung starten wird.

Der erweiterte 28er-Kader im Überblick:

Tor

Carsten Lichtlein (VfL Gummersbach), Andreas Wolff (THW Kiel), Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Dario Quenstedt (SC Magdeburg)

Kreis

Patrick Wiencek (THW Kiel), Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen), Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar), Erik Schmidt (TSV Hannover-Burgdorf), Evgeni Pevnov (VfL Gummersbach)

Rückraum rechts

Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf), Jens Schöngarth (Frisch Auf Göppingen), Nicolai Theilinger (HC Erlangen), Holger Glandorf (SG Flensburg-Handewitt)

Rückraum Mitte

Simon Ernst (VfL Gummersbach), Niclas Pieczkowski (SC DHfK Leipzig), Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf), Philipp Weber (HSG Wetzlar)

Rückraum links

Julius Kühn (VfL Gummersbach), Paul Drux (Füchse Berlin), Finn Lemke (SC Magdeburg), Steffen Fäth (Füchse Berlin), Daniel Fontaine (Frisch Auf Göppingen)

Rechtsaußen

Tobias Reichmann (KS Vive Kielce/Polen), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Johannes Sellin (MT Melsungen)

Linksaußen

Rune Dahmke (THW Kiel), Uwe Gensheimer (Paris St. Germain HB/Frankreich), Matthias Musche (SC Magdeburg)

 

Dagur Sigurdsson muss bei der Weltmeisterschaft im Januar in Frankreich auf Steffen Weinhold verzichten. Der Rückraumspieler des THW Kiel werde wegen eines Syndesmosebandrisses drei Monate ausfallen, sagte Sigurdsson bei der Bekanntgabe seines erweiterten WM-Kaders am Montag in Berlin. „Eine bittere Sache für uns. Dazu kommen die Ausfälle, von denen wir gewusst haben.“

Weinhold hatte sich erst am Sonntag in der Bundesliga beim Spiel gegen den SC Magdeburg verletzt, dafür rückt Debütant Nicolai Theilinger in den erweiterten 28er-Kader Sigurdssons. Neben Weinhold werden auch die Europameister Fabian Wiede, Hendrik Pekeler, Christian Dissinger und Martin Strobel fehlen. „Das wird sicher eine sehr schwierige WM“, sagte DHB-Vize Bob Hanning.

Noch vor Weihnachten wird der Coach sein Team mit Blick auf die WM-Vorbereitung auf 18 Spieler reduzieren. Trotz seiner Absage steht Pekeler „als Notnagel“ im vorläufigen Aufgebot. „Aber er wird nicht im 18er-Kader sein“, sagte der Isländer. Deutschland startet am 13. Januar mit dem Spiel gegen Ungarn in die WM.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Dez.2016 | 12:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen