Handball : Handball-Nachwuchs gewinnt WM-Bronze

Die deutschen U19-Handballer haben bei der Weltmeisterschaft in Ungarn die Bronzemedaille gewonnen. Das Team des Ex-Weltmeisters Christian Schwarzer setzte sich in Budapest im Spiel um Platz drei gegen Spanien mit 29:23 (13:15) durch.

shz.de von
23. August 2013, 17:00 Uhr

Vor allem der achtfache Torschütze Yves Kunkel und der eingewechselte Torhüter Konstantin Poltrum sowie Tim Suton (7 Tore) hatten den größten Anteil am Erfolg. Im Halbfinale hatte das Schwarzer-Team gegen Kroatien mit 26:29 verloren. Die Kroaten unterlagen im Endspiel Dänemark mit 26:32 (12:12) und mussten den WM-Titel den Nordeuropäern überlassen.

Erst fünf Minuten vor Schluss ging die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) erstmals in Führung, gab den Vorsprung dann aber nicht mehr her. Zuvor musste die DHB-Sieben mehrere Schwächephasen durchstehen, hielt jedoch permanent den Anschluss und setzte sich letztlich verdient gegen die am Ende konditionell abbauenden Spanier durch.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen