zur Navigation springen

Handball-Bundesliga : 38:29! THW Kiel siegt deutlich gegen Göppingen

vom
Aus der Onlineredaktion

Die „Zebras“ halten den Anschluss an die Spitze. Der Liveticker zum Nachlesen.

Kiel | Der THW Kiel hält in der Handball-Bundesliga den Dreikampf um die deutsche Meisterschaft offen. Der Titelverteidiger deklassierte am Samstagabend in eigener Halle Frisch Auf Göppingen mit 38:29 (20:12). Durch den Erfolg verkürzte der deutsche Rekordmeister als Dritter den Rückstand auf Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen auf drei Punkte, hat aber auch ein Spiel weniger als die Mannheimer. Zweiter ist die SG Flensburg-Handewitt, die einen Punkt mehr hat als der Nord-Rivale.

Die Kieler nahmen mit dem Erfolg eindrucksvoll Revanche für die 21:29-Niederlage in der Hinrunde in Göppingen. Von Beginn an demonstrierten die Gastgeber im ersten Spiel nach dreiwöchiger Länderspielpause Stärke. Vor 10.285 Zuschauern enteilte der Favorit von 3:0 (8.) über 15:8 (24.) bis auf 35:25 (54.). Beste Torschützen waren Niclas Ekberg mit neun Treffern für Kiel und Marcel Schiller mit sieben Toren für Göppingen.

Im Kampf gegen den Abstieg treten dagegen der Bergische HC und der ThSV Eisenach weiter auf der Stelle. Der Tabellen-15. Bergische HC verlor sein Heimspiel gegen den SC DHfK Leipzig mit 28:31 (14:17). Die Thüringer zogen im Ost-Duell gegen den SC Magdeburg mit 23:29 (11:13) den Kürzeren und bleiben auf dem 16. Rang.

Der Liveticker zum Nachlesen:

zur Startseite

von
erstellt am 26.12.2015 | 00:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert