Europameisterschaft 2018 in Kroatien : Island gelingt Überraschungssieg beim Start in die Handball-EM

Die Isländer setzten sich mit 26:24 gegen Rekord-Europameister Schweden durch.

shz.de von
12. Januar 2018, 20:28 Uhr

Split | Deutschlands Testspielgegner Island hat die Handball-EM in Kroatien mit einem überraschenden Achtungserfolg eröffnet. Die Isländer setzten sich am Freitagabend mit 26:24 (15:8) in Split gegen Rekord-Europameister Schweden durch. Bester Werfer der Mannschaft um Kapitän Gudjon Valur Sigurdsson von den Rhein-Neckar Löwen war Olafur Andres Gudmundsson mit sieben Toren. Bei den Schweden traf Jim Gottfridsson von der SG Flensburg-Handewitt mit sechs Toren am häufigsten. In der EM-Vorbereitung hatten die Isländer beide Spiele gegen die DHB-Auswahl verloren.

Parallel dazu verpatzte Österreich seinen Start in das Turnier. Die Österreicher unterlagen Weißrussland in Porec mit 26:27 (12:14). Überragender Akteur der Österreicher war Nikola Bylik vom THW Kiel, dessen acht Treffer aber nicht zum Sieg reichten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen