zur Navigation springen

Handball-EM in Polen : 3. Platz: Kroatien gewinnt gegen Norwegen

vom

Das Team um den Kieler Bundesliga-Profi Domagoj Duvnjak gewann am Sonntag in Krakau das „kleine Finale“ gegen Norwegen mit 31:24.

shz.de von
erstellt am 31.Jan.2016 | 16:47 Uhr

Krakau | Kroatien hat bei der Handball-Europameisterschaft in Polen den dritten Platz belegt und sich damit wie Spanien und Deutschland direkt für die WM 2017 qualifiziert. Das Team um den Kieler Bundesliga-Profi Domagoj Duvnjak gewann am Sonntag in Krakau das „kleine Finale“ gegen Norwegen mit 31:24 (15:11). Duvnjak wurde als bester Spieler der Partie geehrt.

Die Kroaten holten damit zum dritten Mal nach 1994 und 2012 EM-Bronze, nachdem sie vor zwei Jahren in Dänemark noch das Spiel um den dritten Platz gegen Spanien verloren hatten. Für Norwegen ist der vierte Platz der bislang größte Erfolg einer Männer-Nationalmannschaft.

Im anschließenden Finale spielen Deutschland und Spanien um die Nachfolge des entthronten Titelverteidigers Frankreich. Im Halbfinale hatte sich die deutsche Mannschaft mit 34:33 nach Verlängerung gegen Norwegen durchgesetzt, Spanien gewann das Semifinale gegen Kroatien mit 33:29.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen