zur Navigation springen

Handball : Gensheimer gibt Comeback in der Nationalmannschaft

vom

Gut zehn Monate nach seinem Achillessehnenriss gibt Uwe Gensheimer sein Comeback in der deutschen Handball-Nationalmannschaft.

shz.de von
erstellt am 17.Sep.2013 | 11:32 Uhr

Der 26 Jahre alte Linksaußen der Rhein-Neckar Löwen wurde am Dienstag wie 17 weitere Akteure für den Kurzlehrgang vom 29. September bis 2. Oktober in Barsinghausen nominiert. «Uwe ist wieder voll und ganz in der Bundesliga angekommen. Da ist es keine Frage, dass er auch für die Nationalmannschaft wieder ein hochinteressanter Mann ist», sagte Bundestrainer Martin Heuberger.

Heuberger will den Lehrgang zur gezielten Suche nach Alternativen für die weitere Entwicklung seines Teams im Hinblick auf den Supercup (1. bis 3. November in Bremen und Hamburg) sowie die WM-Playoffs im Juni 2014 nutzen. Deshalb ließ er arrivierte Spieler wie Kapitän Oliver Roggisch, die beiden Torhüter Carsten Lichtlein und Silvio Heinevetter sowie Mittelmann Martin Strobel und Kreisläufer Christoph Theuerkauf diesmal außen vor.

Stattdessen entschied sich der 49-Jährige zum Beispiel am Kreis für junge Leute wie Patrick Wiencek, Evgeni Pevnov und Hendrik Pekeler. Erstmals im Aufgebot der A-Nationalmannschaft steht zudem der 21 Jahre alte Lemgoer Finn Lemke. «Wir nutzen die Zeit in Barsinghausen, um weitere Varianten herauszuarbeiten, aber auch um neue Spieler ans A-Team heranzuführen», erklärte der Bundestrainer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen