Handball : Flensburger im Pokal-Achtelfinale

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben das Achtelfinale um den DHB-Pokal erreicht. Der Tabellen-Vierte der Bundesliga besiegte in der heimischen Flens-Arena den SC Magdeburg mit 26:16 (12:8).

shz.de von
23. Oktober 2013, 22:10 Uhr

Bester Werfer beim Sieger war Anders Eggert mit sechs Toren, Michael Haaß traf viermal für den SCM.

Die Gäste aus Sachsen-Anhalt, die in der Bundesliga sowohl gegen die SG als auch gegen Meister THW Kiel Heimsiege gefeiert hatten, waren stark ersatzgeschwächt angetreten. Magdeburgs Trainer Frank Carstens hatte für seinen verletzten Kreisläufer Bartosz Jurecki den erst 19 Jahre alten Nachwuchsspieler Tim Ackermann in die Startformation berufen.

Angesichts der angespannten personellen Situation versuchten die Magdeburger zunächst mit Erfolg, das Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Flensburger, bei denen Regisseur Thomas Mogensen nach einem Muskelfaserriss im Oberschenkel sein Comeback feierte, die Partie besser in den Griff. Acht Minuten vor Schluss hieß es 23:16 für die SG, die einen letztlich ungefährdeten, aber auch glanzlosen Sieg feierte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen