Handball : Flensburg-Handewitt rückt auf Platz drei vor

Anders Eggert war Flensburgs bester Werfer im Spiel gegen Emsdetten.
Anders Eggert war Flensburgs bester Werfer im Spiel gegen Emsdetten.

Die Bundesliga-Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben ihr Heimspiel gegen den TV Emsdetten mit 33:26 (16:16) gewonnen.

shz.de von
09. Oktober 2013, 21:02 Uhr

Durch den sechsten Sieg im neunten Saisonspiel verdrängte die Mannschaft von SG-Trainer Ljubomir Vranjes mit 13:5 Punkten die Füchse Berlin vom dritten Tabellenplatz. Bester Werfer für die Gastgeber war Anders Eggert (8/3). Für den TV Emsdetten war Janko Bozovic (8) am erfolgreichsten.

Für die Flensburger war es ein hartes Stück Arbeit, denn die Gäste, die als Tabellenletzter an die Förde gereist waren, wollten keineswegs den Punktelieferanten spielen. In der 29. Minute verhinderte Flensburgs Schlussmann Sören Rasmussen mit einem gehaltenen Siebenmeter gegen Oddur Gretarsson noch den ersten Rückstand. Unmittelbar nach der Pause aber brachte Elvir Selmanovic den Aufstieger beim 17:16 erstmals in Front. Erst sieben Minuten vor dem Ende hatte die SG einen beruhigenden Vier-Tore-Vorsprung (28:24) herausgeworfen, der in der Schlussphase noch weiter ausgebaut wurde.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen