zur Navigation springen

Handball : Flensburg feiert knappen Heimsieg über Göppingen

vom

Titelaspirant SG Flensburg-Handewitt hat bei der Saisonpremiere vor heimischem Publikum einen ersten Dämpfer nur knapp vermieden. Gegen Frisch Auf Göppingen gewannen die Flensburger mit 25:24 (12:13) und setzten sich an die Tabellenspitze der Handball-Bundesliga.

Steffen Weinhold erzielte fünf Sekunden vor Schluss den Siegtreffer für den Supercup-Gewinner, der zwischenzeitlich schon mit sechs Toren im Hintertreffen gelegen hatte. Beste Werfer der Partie waren Anders Eggert (7/5) für Flensburg sowie Tim Kneule (6) für Göppingen.

Die Hausherren waren bereits schwer in die Partie gekommen. Erst in der sechsten Minute gelang Holger Glandorf der erste Treffer zum 1:2. Allerdings ließen sich die Gäste nicht beeindrucken. Zwischen der 33. und der 40. Minute zog Göppingen von 14:14 auf 20:14 davon. Dass die SG das Spiel noch drehen konnte, war vor allem ein Verdienst von Torhüter Sören Rasmussen, den Flensburgs Trainer Ljubomir Vranjes Mitte der zweiten Halbzeit für Mattias Andersson zwischen die Pfosten beordert hatte.

Im zweiten Mittwoch-Spiel machten die Füchse Berlin ihren Fehlstart in die Saison perfekt. Nur fünf Tage nach dem Aus in der Champions-League-Qualifikation beim Hamburger SV setzte es beim MT Melsungen eine deutliche 23:28 (12:13)-Niederlage. Es war im 13. Vergleich beider Teams erst der zweite Erfolg der Melsunger, die zuletzt 2007 gegen die Hauptstädter gewonnen hatten.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Aug.2013 | 22:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen