zur Navigation springen

Handball-Bundesliga : Flensburg beendet Hinrunde als Tabellensieger - 35:24 gegen Coburg

vom

Beim ersten Liga-Duell zwischen den beiden Teams gewinnt das Vranjes-Team mit 35:24.

shz.de von
erstellt am 21.Dez.2016 | 19:47 Uhr

Coburg | Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben zum fünften Mal in der Vereinsgeschichte die Hinrunde der Bundesliga als Tabellenführer beendet. Zum Abschluss der ersten Saisonhälfte gewannen die Norddeutschen am Mittwoch 35:24 (18:12) bei Aufsteiger HSC 2000 Coburg. Beim ersten Liga-Duell zwischen den beiden Teams waren der Flensburger Anders Eggert mit sieben Toren sowie der Coburger Florian Billek mit elf Treffern die besten Werfer.

Die Mannschaft von SG-Coach Ljubomir Vranjes ließ von Beginn an keine Zweifel über die kräfteverhältnisse aufkommen. Vom 2:2 (4.) zogen die Flensburger über 7:2 (10.) auf 14:5 (20.) davon. Coburg war dem Tempo und den spielerischen Fähigkeiten der Gäste nie gewachsen.

Auch nach der Pause ließ Flensburg nicht locker. Mit seinem Treffer zum 27:17 (45.) sorgte Rechtsaußen Lasse Svan erstmals für eine Zehn-Tore-Führung. Nach der Partie am 27. Dezember bei der MT Melsungen steht für die SG im Anschluss an die WM-Pause am 8. Februar das Duell mit dem THW Kiel an. Dann soll ein weiterer Schritt hin zum zweiten Titel gemacht werden.

Der Spielverlauf zum Nachlesen im Ticker.

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen