zur Navigation springen

Handball-Champions-League : Final4: Kielce nach Überraschungssieg gegen Paris im Finale

vom

Vor 20.000 Zuschauern in Köln gewann Vive Kielce überraschend mit 28:26 gegen Paris St. Germain.

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2016 | 17:24 Uhr

Köln | KS Vive Kielce hat überraschend zum ersten Mal das Finale der Champions League erreicht. Der polnische Handball-Meister besiegte am Samstag beim Endrunden-Turnier den Top-Favoriten Paris St. Germain mit 28:26 (16:16). Vor knapp 20.000 Zuschauern warf Michal Jurecki fünf Tore für das Team um den deutschen Nationalspieler Tobias Reichmann, der vier Treffer markierte.

Beim Starensemble aus Paris traf Mikkel Hansen elfmal. Mateusz Kus (Kielce) sah in der 57. Minute nach drei Zeitstrafen Rot, Igor Vori (Paris) in der 59. Minute wegen einer Tätlichkeit.

Bei ihrer ersten Final4-Teilnahme spielen die Franzosen damit an diesem Sonntag (15.15 Uhr) um Platz drei. Den Finalgegner von Kielce ermittelten im zweiten Halbfinale der deutsche Meister THW Kiel und MVM Veszprem aus Ungarn.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen