zur Navigation springen

Ehemaliger THW-Spieler : Filip Jicha droht wegen alter Verletzungen das Karriereende

vom
Aus der Onlineredaktion

Der ehemalige Welthandballer wird nicht mehr für den FC Barcelona spielen. Grund sind Verletzungen aus seiner Zeit beim THW.

shz.de von
erstellt am 04.Aug.2017 | 15:49 Uhr

Barcelona | Dem langjährigen Bundesliga-Profi und ehemaligen Welthandballer Filip Jicha droht das Karriereende. Der Tscheche hat aus gesundheitlichen Gründen seinen sofortigen Abschied vom spanischen Topclub FC Barcelona verkündet. „Ich gehöre nicht mehr zur Mannschaft des FC Barcelona für die kommende Saison“, teilte der 35-Jährige via Facebook mit.

 

„Aufgrund meiner Verletzungen, vor allem am Schambein und nach meiner Knie-Operation, war es mir nicht mehr möglich, auf mein altes Level zu kommen, das ich mir gewünscht habe.“ Jicha hatte von 2007 bis 2015 für den THW Kiel gespielt und in dieser Zeit 14 Titel mit dem deutschen Rekordmeister gewonnen. THW-Trainer Alfred Gislason reagierte mit Bedauern auf die Nachricht. „Filip Jicha war ein überragender Spieler und eine überragende Persönlichkeit. Es ist traurig, wenn man wegen solcher Verletzungen aufhören muss“, sagte Gislason am Freitag.

Die Verletzungen hatte sich Jicha bereits in Kiel zugezogen. „Die letzten Monate in der Bundesliga hat er trotz Problemen gespielt und alles herausgeholt. Er hat für den THW Kiel immer alles gegeben und viel für unseren Sport geleistet“, erklärte Gislason. Ob Jicha aufhört oder sich noch einmal einem anderen Verein anschließt, ist derzeit offen. „Ich brauche Zeit, um mit meiner Familie und meinen engsten Freunden über meine Zukunft nachzudenken“, teilte er mit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen