EHF : EM 2020 beginnt einen Tag früher als geplant

Die Handball-EM 2020 beginnt einen Tag früher als geplant.
Die Handball-EM 2020 beginnt einen Tag früher als geplant.

Die nächste Handball-Europameisterschaft der Männer beginnt einen Tag früher als bisher geplant. Die Endrunde, die erstmals mit 24 Mannschaften in drei Ländern ausgetragen wird, findet nun vom 9. bis 26. Januar 2020 statt.

shz.de von
13. September 2018, 17:16 Uhr

Durch den zusätzlichen Spieltag wird eine parallele Austragung von EM-Begegnungen in zwei verschiedenen Austragungsorten innerhalb eines Landes vermieden, begründete die Europäische Handball-Föderation (EHF) die Entscheidung.

Bei dem Turnier in Norwegen, Österreich und Schweden wird es zudem eine Premiere geben: Erstmals finden die Medaillenspiele nicht an einem Tag statt. Die Partie um Bronze steigt wie das Spiel um Platz 5 bereits am 25. Januar, das Finale ist für den 26. Januar terminiert. Diese Begegnungen finden im Stockholmer Fußballstadion Tele2 Arena mit einem Fassungsvermögen von gut 20 000 Zuschauern statt.

Die DHB-Auswahl trifft in der Qualifikation auf Polen, Israel und Kosovo. Aus den insgesamt acht Gruppen qualifizieren sich jeweils die besten beiden Teams sowie die vier besten Gruppendritten für die EM. Zum Auftakt empfängt der Europameister von 2016 am 24. Oktober in Wetzlar Israel. Im Falle der Qualifikation trägt die deutsche Mannschaft ihre Vorrundenspiele in Trondheim aus, bei einem Weiterkommen ginge es in der Hauptrunde in Wien weiter.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert