Handball : Deftige Niederlage für Schlusslicht Emsdetten

Handball-Schlusslicht TV Emsdetten hat eine bittere Niederlage kassiert.
Handball-Schlusslicht TV Emsdetten hat eine bittere Niederlage kassiert.

Der TV Emsdetten hat den Sprung vom letzten Tabellenplatz in der Handball-Bundesliga klar verpasst. Das Aufsteiger-Team kassierte eine 31:41 (14:20)-Niederlage bei Frisch Auf Göppingen. Mit 2:12 Punkten bleibt der TV Schlusslicht der Liga.

shz.de von
28. September 2013, 22:39 Uhr

Ebenfalls ohne Zähler ging der 7. Spieltag für den Mitaufsteiger ThSV Eisenach aus. Die Thüringer verloren eine Woche nach dem ersten Saisonsieg in Emsdetten zuhause gegen TuS N-Lübbecke mit 29:32 (14:17) und bleiben im Tabellenkeller (3:11).

Bei Eisenach war Aivis Jurdzs vor 2320 Zuschauern in der Werner-Aßmann-Halle mit acht Toren der beste Schütze, Bjarki Elisson traf siebenmal. Die Gäste hatten in Dennis Wilke mit sieben Toren ihren herausragenden Werfer sowie in Malte Semisch im Kasten einen starken Rückhalt. Für Lübbecke war es der dritte Saisonsieg (6:6).

Für die auf Tabellenrang zwölf vorgerückte Mannschaft aus Göppingen (5:9 Punkte) trafen Christian Schöne, Momir Rnic und Dragos-Nicolae Oprea jeweils sechsmal. Bei den chancenlosen Gästen ragte Maximilian Schüttemeyer mit ebenfalls sechs Toren heraus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen