Handball : «Bild»: Olsen wegen Gehirnerschütterung im Krankenhaus

Hannovers Morten Olsen hat sich eine Gehirnerschütterung zugezogen.
Hannovers Morten Olsen hat sich eine Gehirnerschütterung zugezogen.

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf muss wahrscheinlich für den Rest der Saison auf seinen dänischen Weltmeister Morten Olsen verzichten.

shz.de von
14. Mai 2019, 21:45 Uhr

Nach einem «Bild»-Bericht wurde der 34 Jahre alte Spielmacher wegen einer Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus eingewiesen und fehlte deshalb auch beim 30:24 (14:11)-Heimsieg der «Recken» gegen den VfL Gummersbach. Olsen bekam bereits in der vergangenen Woche beim Auswärtsspiel in Bietigheim einen Schlag gegen den Kopf. «Er hat am Wochenende noch trainiert. Sonntagabend hat Morten dann signalisiert, dass etwas mit ihm nicht stimmt», sagte Sportchef Sven-Sören Christophersen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert