„Fall Kimmich“ des Handballs : Ungeimpfter Nationalspieler Juri Knorr gibt ein schlechtes Vorbild ab

Avatar_shz von 18. Dezember 2021, 06:30 Uhr

shz+ Logo
Juri Knorr verpasst die Handball-EM im Januar, weil er sich bisher nicht impfen lassen wollte.
Juri Knorr verpasst die Handball-EM im Januar, weil er sich bisher nicht impfen lassen wollte.

Das große Talent verzichtet sogar auf die Teilnahme an der EM, bei der 2G-plus gilt. Jan Wrege hat kein Verständnis für Knorrs Entscheidung gegen die Spritze. Außerdem: Magische Müller-Momente in der Flens-Arena.

Flensburg | Nun hat auch der Handball seinen „Fall Kimmich“. Nur drei Spieler in der gesamten Bundesliga sollen laut Auskunft von HBL-Chef Frank Bohmann ungeimpft sein. Darunter ausgerechnet einer der Prominenteren: Juri Knorr von den Rhein-Neckar Löwen, Toptalent auf der Spielmacherposition. Der 21 Jahre alte Nationalspieler, der in Flensburg geboren wurde un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen