Fußball : Weiterer Rückschlag für Union Berlin: 0:0 gegen KSC

Die Berliner Baris Özbek (l) und Benjamin Köhler (r) nehmen Dominic Peitz in die Zange. Bernd von Jutrczenka
Die Berliner Baris Özbek (l) und Benjamin Köhler (r) nehmen Dominic Peitz in die Zange. Bernd von Jutrczenka

Der 1. FC Union Berlin hat den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Nach dem 0:4-Debakel beim 1. FC Köln kam der Hauptstadtclub zu Hause nicht über ein 0:0 gegen Aufsteiger Karlsruher SC hinaus.

Avatar_shz von
09. November 2013, 15:00 Uhr

In der niveauarmen Partie überzeugten die Gäste mit einer klugen Defensiv-Taktik, gegen die Union keine Mittel fand. Berlin steht nun auf Rang vier, der KSC ist Tabellenfünfter.

Die Gastgeber kontrollierten die ersten Halbzeit, ohne dabei jedoch große Torgefahr zu entwickeln. Daran konnte auch Union-Kapitän Torsten Mattuschka nichts ändern, der nach seiner abgelaufenen Gelb-Sperre wieder in der Anfangsformation stand. Die einzig gute Möglichkeit der Köpenicker im ersten Durchgang vergab Michael Parensen (37. Minute), als er aus rund zehn Metern den Ball rechts neben den Pfosten setzte.

In der zweiten Halbzeit sahen die 20 757 Zuschauer etwas offensiver agierende Berliner. Zündende Ideen, den Abwehrverbund der Gäste zu knacken, hatten die Unioner jedoch weiter nicht. Der KSC setzte auf gelegentliche Konter und hätte damit fast Erfolg gehabt. Doch Ilian Micanski (71.) vergab aus Nahdistanz. So blieb es beim Remis. Karlsruhe ist damit seit vier Partien ungeschlagen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker