Transfermarkt : VfB Stuttgart leiht japanischen Nationalspieler Endo aus

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat bastelt an der Stuttgarter Mannschaft.
VfB-Sportdirektor Sven Mislintat bastelt an der Stuttgarter Mannschaft.

Der VfB Stuttgart hat den japanischen Nationalspieler Wataru Endo geholt. Der 26-Jährige kommt für ein Jahr auf Leihbasis vom belgischen Erstligisten VV St. Truiden zu den Schwaben in die 2. Fußball-Bundesliga, wie der Verein mitteilte.

shz.de von
13. August 2019, 15:44 Uhr

Endo ist flexibel einsetzbar und kann im defensiven Mittelfeld sowie als Rechts- und Innenverteidiger spielen. Sein Vertrag bei den Stuttgartern läuft bis zum 30. Juni 2020. «Es ist ein Transfer, an dem wir lange gearbeitet haben», sagte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat.

Der VfB setzte sich auch im Werben um Stürmer Silas Wamangituka durch. Der 19 Jahre alte Angreifer kommt vom französischen Zweitligisten Paris FC und unterschrieb bei den Schwaben einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2024.

Mit dem Transfer reagierte der VfB Stuttgart auch auf die Verletzung des neuen Angreifers Sasa Kalajdzic, der sich in der Vorbereitung einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. Offensivspieler Chadrac Akolo hatte den Verein zuvor verlassen.

«Die Konkurrenz ist groß», hatte Mislintat noch am Vormittag über das Interesse an Wamangituka gesagt: «Wir sind in einer klaren Außenseiterposition. Wir sind der einzige Zweitligist im Rennen.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert