Fußball : Rückschlag für den FSV Frankfurt: 2:4 in Paderborn

Mahir Saglik (m) erzielte im Spiel gegen Frankfurt zwei Tore und bereitete ein weiteres vor.
Mahir Saglik (m) erzielte im Spiel gegen Frankfurt zwei Tore und bereitete ein weiteres vor.

Der FSV Frankfurt droht in der 2. Fußball-Bundesliga den Anschluss zu den Spitzenteams zu verlieren. Am Freitagabend verloren die Hessen mit 2:4 (1:1) beim SC Paderborn und vergaben in der Tabelle den möglichen Sprung auf Platz vier.

shz.de von
18. Oktober 2013, 20:34 Uhr

Kurios: Kurz nach dem Seitenwechsel fielen vor 6523 Zuschauern innerhalb von nur fünf Minuten vier der insgesamt sechs Treffer an diesem Abend.

Zunächst brachte Mathew Leckie (22. Minute) die Gäste in Führung, die Freude war aber nur von kurzer Dauer. Denn Mahir Saglik (29.) gelang in einer ansonsten an Höhepunkten armen ersten Hälfte schnell der Ausgleich. Erst nach der Pause ging es Schlag auf Schlag: Johannes Wurtz (49.) und erneut Saglik (51.) sorgten für eine Zwei-Tore-Führung, ehe FSV-Angreifer Edmond Kapllani (52.) auf 2:3 verkürzte. Doch Alban Meha (54.) erzielte Sekunden nach dem Wiederanstoß den vierten Paderborner Treffer und sorgte so vorzeitig für die Entscheidung. Anschließend verflachte die Partie wieder.

Paderborn verbesserte sich durch den vierten Saisonsieg auf den 8. Tabellenplatz. Die Hessen bleiben nach dem dritten Auswärtsspiel in Folge ohne Sieg Tabellenfünfter.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen