2. Liga : MSV klettert nach 3:3 gegen Heidenheim auf Platz vier

Der Duisburger Enis Hajri (r) und der Heidenheimer Arne Feick kämpfen um den Ball.
Der Duisburger Enis Hajri (r) und der Heidenheimer Arne Feick kämpfen um den Ball.

Aufsteiger MSV Duisburg ist in der 2. Bundesliga auf den vierten Tabellenplatz geklettert. Die Mannschaft von Trainer Ilja Gruew holte im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim nach 1:3-Rückstand noch ein 3:3 (1:3) und und blieb auch im fünften Spiel hintereinander ohne Niederlage.

shz.de von
27. Januar 2018, 15:01 Uhr

Für Heidenheim markierten Maximilian Thiel (14. Minute), Marc Schnatterer (33.) mit einem Distanzschuss und der Duisburger Dustin Bomheuer (42./Eigentor) die Treffer. Vor 13 105 Zuschauern traf zunächst Kevin Wolze (27./Foulelfmeter/50.) für den MSV, ehe Kingsley Onuegbu (90.) den Hausherren kurz vor dem Abpfiff den Punktgewinn rettete.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert