Kreuzbandriss : Ingolstadt muss in Hinrunde auf Träsch verzichten

Ingolstadts Christian Träsch hat einen Kreuzbandriss erlitten und fällt in der Folge länger aus.
Ingolstadts Christian Träsch hat einen Kreuzbandriss erlitten und fällt in der Folge länger aus.

Der FC Ingolstadt muss in der gesamten Hinrunde der neuen Saison auf seinen Abwehrspieler Christian Träsch verzichten.

shz.de von
30. Juli 2018, 16:53 Uhr

Wie der Fußball-Zweitligist mitteilte, hat der frühere Nationalspieler am Vortag beim 1:0-Sieg im Testspiel gegen Borussia Mönchengladbach einen Kreuzbandriss erlitten. Der 30 Jahre alte Defensiv-Allrounder werde damit für sechs bis acht Monate nicht eingesetzt werden können.

Träsch, der zwischen 2009 und 2011 zehn Länderspiele für die DFB-Auswahl absolvierte, hatte sich die Verletzung wenige Minuten nach seiner Einwechslung bei einem Luftzweikampf zugezogen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert