2. Fussball-Bundesliga : HSV vor Saisonstart in Torlaune: 3:1 im Testspiel gegen AS Monaco

Hamburgs Doppeltorschütze Khaled Narey (l) und Pierre-Michel Lasogga feiern dessen Treffer zum 3:1.
Hamburgs Doppeltorschütze Khaled Narey (l) und Pierre-Michel Lasogga feiern dessen Treffer zum 3:1.

Für den HSV war es der letzte Härtetest vor dem Liga-Eröffnungsspiel am nächsten Freitag gegen Holstein Kiel.

shz.de von
28. Juli 2018, 19:01 Uhr

Hamburg | Der Hamburger SV ist eine Woche vor Beginn der 2. Fußball-Bundesliga in Form. Der Bundesliga-Absteiger besiegte am Samstag bei seiner offiziellen Saisoneröffnung im Volksparkstadion den französischen Erstligisten AS Monaco mit 3:1 (2:0).

Für den HSV war es der letzte Härtetest vor dem Liga-Eröffnungsspiel am nächsten Freitag gegen Holstein Kiel. 25.502 Zuschauer sahen zwei Treffer von Neuverpflichtung Khaled Narey (29./43. Minute) und ein Tor von Pierre-Michel Lasogga (73.). Besonders sehenswert war das 1:0 durch Narey – ein gekonnter 18-Meter Schuss, unhaltbar für Monaco-Schlussmann Diego Benaglio. Für Monaco traf Rony Lopes (47.).

Die Hamburger waren das spielbestimmende Team, hielten den Ball in den eigenen Reihen und erspielten sich einige Chancen. Ihnen kam allerdings entgegen, dass der französische Vizemeister in der ersten Halbzeit verhalten agierte. Die Gäste, die derzeit ein Trainingslager im niedersächsischen Harsewinkel absolvieren, waren schon in den Testspielen zuvor ohne Sieg geblieben. Dem SC Paderborn unterlag Monaco 2:3, beim VfL Bochum gab es ein 2:2. Erst im zweiten Durchgang brachten die Franzosen mehr Tempo und Torgefahr ins Spiel.

Beim HSV bildeten Rick van Drongelen und Neuzugang David Bates die Innenverteidigung und waren zumeist auf dem Posten. Im Sturm ließ Coach Christian Titz Mittelfeldakteur Aaron Hunt als Spitze beginnen.

Der Routinier vergab eine Riesenchance zum 3:1. Die gelernten Stürmer Lasogga, Fiete Arp und Manuel Wintzheimer saßen zunächst auf der Bank und kamen erst nach der Pause. Noch hat sich der HSV-Coach nicht festgelegt, wer in der Top-Elf zum Auftakt gegen Kiel stehen soll.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen