Top-Talent : HSV erklärt Ito für unverkäuflich

Soll beim HSV bleiben: Tatsuya Ito.
Soll beim HSV bleiben: Tatsuya Ito.

HSV-Sportvorstand Ralf Becker hat Interessenten an Top-Talent Tatsuya Ito eine klare Absage erteilt.

shz.de von
07. Juni 2018, 11:19 Uhr

«Wir sehen Tatsuya als Eckpfeiler in unseren Planungen an. Er ist nicht verkäuflich, sondern fest eingeplant», sagte der 47 Jahre alte Sportchef des Fußball-Zweitligisten aus Hamburg dem Fachmagazin «Kicker». Der 20 Jahre alte Flügelspieler aus Japan hat sich in der Rückrunde unter Trainer Christian Titz zu einem Leistungsträger entwickelt, dem eine große Zukunft zugetraut wird. An Ito soll unter anderem Bundesligist 1899 Hoffenheim Interesse bekunden.

Neben Ito erklärte Becker auch Torhüter Julian Pollersbeck, den Abwehr- und Mittelfeldakteur Gideon Jung und den brasilianischen Linksverteidiger Douglas Santos für unverkäuflich. «Sie wollen wir unbedingt halten», betonte der Ex-Profi. Dagegen zählen der Brasilianer Walace, der Serbe Filip Kostic, der Schwede Albin Ekdal, der Grieche Kyriakos Papadopoulos, der Albaner Mergim Mavraj und wohl auch US-Stürmer Bobby Wood zu den Verkaufskandidaten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert