2. Liga : Greuther Fürth und Holstein Kiel trennen sich 0:0

Khaled Narey (r) von der SpVgg Greuther Fürth im Zweikampf mit dem Kieler Kingsley Schindler.
Foto:
Khaled Narey (r) von der SpVgg Greuther Fürth im Zweikampf mit dem Kieler Kingsley Schindler.

Holstein Kiel hat seine Sieglos-Serie im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga auch bei der SpVgg Greuther Fürth nicht beenden können. Der Aufsteiger musste sich bei den abstiegsbedrohten Franken mit einem 0:0 begnügen.

shz.de von
27. Januar 2018, 14:57 Uhr

Nach einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte, in der sich beide Teams weitestgehend neutralisierten, nahm die Partie nach der Halbzeitpause Fahrt auf. Die Kieler, bei denen Angreifer Marvin Ducksch die besten Möglichkeiten hatte, warten seit nunmehr sieben Spielen auf einen Erfolg und fielen auf Rang drei zurück. Die zu spät aufgewachten Franken kletterten auf den Relegationsrang.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert