Später Sieg : Fürth verlässt nach 2:1 gegen Aue das Tabellenende

Der Fürther Daniel Steininger (l) trifft zum 2:1-Endstand.
Der Fürther Daniel Steininger (l) trifft zum 2:1-Endstand.

Die SpVgg Greuther Fürth hat durch einen hart erkämpften und erst ganz spät vollendeten Heimsieg das Tabellenende der 2. Fußball-Bundesliga verlassen.

shz.de von
15. Oktober 2017, 15:27 Uhr

Die aktuell arg kriselnden Franken gewannen mit 2:1 (1:0) gegen Erzgebirge Aue und zogen dank des zweiten Saisonsiegs am 1. FC Kaiserslautern vorbei. Khaled Narey erzielte in einer lange ereignisarmen Partie die Führung für die Gastgeber (40. Minute). Nach dem Ausgleich von Albert Bunjaku (78.) sorgte Daniel Steininger in der 87. Minute für das Happy End. Fürth feierte nach drei Niederlagen vor 9510 Zuschauern wieder einen Sieg, die Sachsen verloren indes das zweite Spiel nacheinander.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert