Fußball : Fürth dreht Spitzenspiel - 2:1 beim Karlsruher SC

Der Karlsruher Daniel Gordon (r) und der Fürther Ilir Azemi kämpfen um den Ball.
Der Karlsruher Daniel Gordon (r) und der Fürther Ilir Azemi kämpfen um den Ball.

Mit zwei Treffern innerhalb von nur elf Minuten hat die SpVgg Greuther Fürth das Gipfeltreffen beim Karlsruher SC gedreht und ihren vierten Saisonsieg geholt.

shz.de von
20. August 2013, 09:27 Uhr

Nach einem kuriosen Fernschuss von KSC-Linksverteidiger Michael Vitzthum (39. Minute) führten Kevin Kraus (75.) und der kurz zuvor eingewechselte Dominick Drexler (86.) die Franken noch ins Glück. Dank des 2:1 (0:1) bleiben die Fürther mit einer makellosen Punktebilanz Spitzenreiter vor dem KSC, der am Freitagabend vor 18 877 Zuschauern im Wildparkstadion eine starke Partie bot. Am Ende brach der Aufsteiger aber ein.

Der KSC und die Franken lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Die zwingenden Torchancen waren aber zunächst Mangelware. Ohne Topangreifer Nikola Djurdjic (Kreuzbandriss) taten sich die Fürther schwer. Aber auch die Hausherren, die ihre ersten Gegentore kassierten, kamen nicht so recht in Schwung und leisteten sich zahlreiche Abspielfehler.

Nach Vitzthums Treffer Marke «Tor des Monats» drückten die Fürther, doch der KSC machte es richtig clever. Er bestach durch Zweikampfstärke und erarbeitete sich auch die besseren Chancen. Wie aus dem Nichts gelang Kraus nach einer Unachtsamkeit bei einem Eckball noch der Ausgleich, ehe Drexler den Dreier perfekt machte.

KSC-Homepage

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen