zur Navigation springen
2. Bundesliga

22. Oktober 2017 | 00:17 Uhr

FSV Frankfurt

vom

Der Trainer: Benno Möhlmann

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 05:33 Uhr

Der Trainer: Benno Möhlmann

Der FSV Frankfurt setzt weiter auf die Erfahrung von Trainer-Routinier Benno Möhlmann. Der 58-Jährige wurde im vergangenen Winter als Nachfolger des erfolglosen Hans-Jürgen Boysen geholt und führte den Verein aus dem Tabellenkeller. Möhlmann hatte vor seinem Engagement in Frankfurt bereits beim HSV, Braunschweig. Fürth, Bielefeld und Ingolstadt als Coach gearbeitet.

Der Star: Zafer Yelen

Zafer Yelen ist der Allrounder im FSV-Mittelfeld. Der 25-Jährige kann sowohl für kreative Spielmomente sorgen, als auch als «Sechser» vor der Abwehr aufräumen. In seiner ersten Saison bei den Hessen erzielte der gebürtige Türke fünf Tore und bereitete sieben Treffer für die Frankfurter vor.

Das Ziel: Die Klasse halten

Die Mannschaft peilt auch in dieser Saison den Klassenverbleib an. «Wir wollen die Mannschaft so stabil und gefestigt aufbauen, dass wir von Anfang mitspielen können in dieser Liga», erklärte Trainer Benno Möhlmann.

Die Mannschaft: Umgewälzt

Auch beim FSV Frankfurt hat sich das Personalkarussell kräftig gedreht. Unter den zahlreichen Abgängen waren auch Leistungsträger wie Mittelfeld-Ass Samil Cinaz (Orduspor/Türkei) und Macauley Chrisantus (Hamburger SV). Mit Edmond Kapllani (FC Augsburg) und Mathew Leckie (Borussia Mönchengladbach) wurden auch zwei Spieler mit Bundesligaerfahrung eingekauft.

Das Aufgebot:

Tor: 1* Patric Klandt, 21 Sören Pirson, 24 Pierre Kleinheider, 36 Jannis Pellowski

Abwehr: 3 Björn Schlicke, 4 Nils Teixeira, 5 Manuel Konrad, 6 Anthony Jung, 15 Alexander Huber, 28 Gledson, 29 Robert Schick, 31 Tim Heubach

Mittelfeld: 7 Tufan Tosunoglu, 8 Michael Görlitz, 16 Marc Heitmeier, 17 Felicio Brown Forbes, 18 Moise Bambara, 19 Marcel Gaus, 22 Odise Roshi, 23 Marcel Kaffenberger, 25 Emre Nefiz, 26 Yannick Stark, 27 Ahmed Azaouagh, 37 Zafer Yelen, 0 Sandro Keiser

Angriff: 9 Edmond Kapllani, 10 Rasmus Jönsson, 11 John Verhoek, 20 Matthew Leckie, 35 Moses Lamidi

* Zahl ist jeweils die Rückennummer

(Stand: Februar 2013)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen