Vertrag aufgelöst : FCK trennt sich von Vorstandschef Thomas Gries

Ist nicht mehr Vorstandsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern: Thomas Gries. Thomas Gries
Ist nicht mehr Vorstandsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern: Thomas Gries. Thomas Gries

Zweitliga-Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern hat sich von seinem Vorstandsvorsitzenden Thomas Gries getrennt.

shz.de von
03. Januar 2018, 12:29 Uhr

«Bis zur Bekanntgabe einer Nachfolgeregelung wird satzungsgemäß das bisherige Aufsichtsratsmitglied Jürgen Kind ehrenamtlich und kommissarisch die geforderte Position des zweiten Vorstandes neben Michael Klatt übernehmen», teilte der Traditionsclub am Mittwoch mit. Bei den Pfälzern gibt es schon länger Querelen in der Führungsebene.

Gries war zunächst Vorstand für Marketing und Vertrieb, seit Mai 2016 Vorstandsvorsitzender. «Bei der Herangehensweise, den Vorgaben und Zielen des Aufsichtsrates waren wir verschiedener Auffassung», sagte Aufsichtsratschef Patrick Banf. «Wir wollen die schwierigen anstehenden Aufgaben mit neuem Personal angehen und haben uns daher darauf geeinigt, den Vertrag in beiderseitigem Einverständnis aufzulösen.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert