zur Navigation springen

FC St. Pauli : Fabian Boll spielt sein Abschiedsspiel

vom

Mehr als zwölf Jahre spielte Boll für die Kiezkicker. Zum Abschied gab es einen klaren Sieg seiner „Höllenhunde“.

Der ehemalige Fußballprofi Fabian Boll vom FC St. Pauli hat am Samstag sein Abschiedsspiel am Hamburger Millerntor vor rund 17.000 Zuschauern bestritten. Mit den Höllenhunden, einer Auswahl an ehemaligen Mitspielern, Freunden und Familienangehörigen, trat er gegen die aktuelle Profimannschaft des Zweitligisten an und siegte in einem nicht ganz ernst geführten Spiel mit 5:1.

Die Tore der Höllenhunde erzielten Rouwen Hennings (37./74. Minute), Boll (48.), Morike Sako (61.) und Deniz Naki (73.). Für St. Pauli traf Tom Trybull (83.).

In der 85. Minute wurde der 35-jährige Boll ausgewechselt und mit dem Lied „You' ll never walk alone“ verabschiedet. Der Mittelfeldspieler stand zwölf Jahre bei St. Pauli unter Vertrag und bestritt 28 Bundesliga-sowie 141 Zweitligaspiele.

Nach der Saison 2013/2014 hatte der gebürtige Bad Bramstedter seine Profilaufbahn beendet.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Okt.2014 | 11:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen