Duisburg beendet Saison mit einem 3:2 über Paderborn

 Der Duisburger Timo Perthel (r) jubelt nach seinem Tor zum 1:0 mit Teamkollegen von der Bank. Foto: Kevin Kurek
Der Duisburger Timo Perthel (r) jubelt nach seinem Tor zum 1:0 mit Teamkollegen von der Bank. Foto: Kevin Kurek

Duisburg (dpa) - Der MSV Duisburg hat am Ende einer schwierigen Saison für einen versöhnlichen Abschluss gesorgt. Gegen den SC Paderborn setzte sich das Team von Trainer Kosta Runjaic mit 3:2 (1:1) durch.

shz.de von
26. Mai 2013, 11:44 Uhr

Duisburg (dpa) - Der MSV Duisburg hat am Ende einer schwierigen Saison für einen versöhnlichen Abschluss gesorgt. Gegen den SC Paderborn setzte sich das Team von Trainer Kosta Runjaic mit 3:2 (1:1) durch.

Vor 13 407 Zuschauern in Duisburg sorgten Timo Perthel (12.), Branimir Bajic (60./Foulelfmeter) und Sören Brandy (77.) am Sonntag für den verdienten Erfolg. Die Treffer für die Paderborner erzielten Elias Kachunga (21.). und Mario Vrancic (70.). Der Duisburger Torschütze Bajic sah in der 70. Minute nach einer Notbremse die Rote Karte.

Sorgenfrei sind die Duisburger trotz des schon vor dem letzten Spieltag abgewendeten Abstiegs nicht. Bis zum 23. Mai muss der ehemalige Erstligist eine Finanzierungslücke in Höhe von 2,5 bis drei Millionen Euro schließen. Ansonsten droht die Insolvenz.

Ein Sonntagsschuss von Perthel aus 20 Metern sorgte für die schmeichelhafte Führung der Duisburger. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Kachunga schien sich das Blatt zugunsten der Gäste zu wenden. Doch mit dem von Bajic sicher verwandelten Foulelfmeter und einem von Brandy in Unterzahl abgeschlossenen Konter belohnten sich die Duisburger für die starke zweite Halbzeit.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen