2. Liga : Dresden verliert bei Fiél-Debüt - 1:3 gegen Heidenheim

Die Heidenheimer Robert Glatzel, Kevin Lankford, Marc Schnatterer und Sebastian Griesbeck (l-r) feiern den Auswärtssieg.
Die Heidenheimer Robert Glatzel, Kevin Lankford, Marc Schnatterer und Sebastian Griesbeck (l-r) feiern den Auswärtssieg.

Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden hat vier Tage nach der Entlassung von Trainer Uwe Neuhaus das erhoffte sportliche Erfolgserlebnis verpasst.

shz.de von
26. August 2018, 15:27 Uhr

Gegen den 1. FC Heidenheim verloren die Sachsen mit 1:3 (0:2) und verbauten Interims-Coach und Ex-Kapitän Cristian Fiél ein erfolgreiches Debüt auf der Trainerbank. Vor 26.868 Zuschauern im DDV-Stadion sorgten Marc Schnatterer (32. Minute/Foulelfmeter und 44.) und Nikola Dovedan (69.) für den ersten Saisonerfolg der Gäste. Der eingewechselte Erich Berko (68.) hatte für die Hausherren, die am 3. Spieltag die zweite Saisonniederlage kassierten, das 1:2 markiert.

Die Gäste waren im ersten Durchgang mit zwei Standardtoren gnadenlos effizient. Schnatterer verwandelte erst einen Strafstoß und dann einen direkten Freistoß. Die Dresdner hatten Pech, als ein Treffer von Moussa Koné zum 1:1 wegen einer Abseitsstellung richtigerweise nicht gegeben wurde. Nach dem Anschluss zum 1:2 keimte bei den Sachsen Hoffnung auf, doch nur 47 Sekunden später konterte Heidenheim durch Dovedan. Koné traf in der 72. Minute den Pfosten und hatte kurz vor Schluss noch eine Chance. Ein Tor wollte den Sachsen aber nicht mehr gelingen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert